Querfeldein

Gerade sind die harten, aber sehr tollen Drehtage für den Festivalfilm „Querfeldein” beendet. Es geht um die Herausforderungen des Lebens für die Sportlerin Isa, die an MS erkrankt. Der Film zeigt auch die Folgen für ihre Beziehung.

Denkt ihr, es gibt die Möglichkeit eines Happy Ends für Isa?

Der Dreh war sehr emotional und ich bin unglaublich dankbar für diese Erfahrung. Manchmal vergesse ich nämlich, was für ein Glückspilz ich bin, einfach nur weil ich morgens aufwache und kerngesund bin. Dieser Film hat mich daran erinnert. Danke Marco Baumhof (Regie) und Adrian Topol (männliche Hauptrolle), dass ihr diese Geschichte mit mir teilt und erkundet!

Fotos: Paul Bullinger